Faszienklangmassage nach Maria Schmidt-Fieber

Die Faszien- Klangmassage

ist eine wunderbare Erweiterung für die klassische Klangmassage.

Meine Klangkollegin und Seminarleiterin am Peter Hess Institut,                            Maria Schmidt-Fieber hat sie aus Ihrer langjährigen Arbeit mit Klang entwickelt.

https://klang-schwingung.de

Es handelt sich um eine sanfte und ganzheitliche Methode, die über das myofasziale Gewebe (muskuläre Bindegewebe) wirkt und zu einer spürbaren Verbesserung der gesamten Körperwahrnehmung, Beweglichkeit und Körper-Koordination beiträgt.

Wie in der klas­si­schen Klang­mas­sage wird mit The­ra­pie­klang­scha­len und der Reso­nanz­wir­kung gear­bei­tet. Der Fokus liegt jedoch auf dem muskulären Fasziengewebe, das gezielt mit einer ent­spre­chen­den Tech­nik ange­regt und sanft bewegt wird.

Das Fas­zi­en­netz wird elas­ti­scher, beweg­li­cher und durch­läs­si­ger. Ent­span­nende Boten­stoffe und Signale wer­den frei­ge­setzt und gesen­det. Dadurch wird der gesamte Körper har­mo­ni­siert und gestärkt und die kör­per­ei­gene Wahr­neh­mung wird angeregt.

Die Kör­per­ko­or­di­na­tion und Beweg­lich­keit ver­bes­sern sich, das Schmerz­emp­fin­den kann sich ver­än­dern.

Eine Faszienklangmassage wird besonders bei kör­per­li­chen Ein­schrän­kun­gen wie z.B. nach Schlag­an­fall und ope­ra­ti­ven Ein­grif­fen als hilfreich empfunden.